Wir sind Freunde seit Schulzeiten. Über Jahrzehnte haben wir gemeinsam regelmäßig Live-Konzerte besucht und häufig das Glück gehabt, auch hinter die Kulissen zu sehen.

So langsam entwickelte sich die Idee, selbst auch als Konzertveranstalter aufzutreten um Künstlern eine vertraute, familiäre Athmosphäre für ihre Musik zu bieten. Und so ist bei uns nicht nur die Musik handgemacht, alles andere ebenso, vom Brot bis zur Suppe, aber auch die Gestaltung der Plakate, der Eintrittskarten und natürlich des Bühnenbildes.

1991 hatten wir die Möglichkeit durch den Neubau des Autohauses Soestmeyer den Innenausbau selbst zu konzipieren und so entstand die Halle, die Bühne, die Gaste Garage.

Wir wollten unseren Künstlern einfach eine angenehme Plattform geben, sich und ihre Musik darzustellen, wobei wir hier sicherlich auch unsere Ansprüche haben und auch große Namen nicht scheuen, wie man sieht.

Natürlich können wir dieses nur durch sehr viel persönlichen Einsatz und viele helfende Hände von unseren Frauen, Kindern und Freunden schaffen, aber auch dies macht eben das Persönliche, das Familiäre aus und wird von den Künstlern auch so gewürdigt. Noch jeder hat bislang den Wunsch geäußert, wir kommen gerne wieder in die Gaste Garage, und so soll es auch bleiben!